2016 ::: MMK Frankfurt am Main

Rückblick 2016

MMK 2

Das imaginäre Museum

Werke aus dem Centre Pompidou, der Tate und dem MMK

24. März 2016 —
4. September 2016

MMK 2 im TaunusTurm
Abschlusswochenende 10./11. September 2016 im MMK 2

Drei renommierte europäische Museen für moderne und zeitgenössische Kunst – das Centre Pompidou, die Tate und das MMK Museum für Moderne Kunst – führen bedeutende Werke aus ihren Sammlungen zu einem europäischen Museum auf Zeit zusammen.

MMK 1

Kader Attia. Sacrifice and Harmony

16. April 2016 —
14. August 2016

Spätestens seit seiner aufsehenerregenden  Präsentation auf der letzten documenta zählt Kader Attia (*1970) zu den international führenden Künstlern seiner Generation. Das MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main widmet Attia jetzt eine umfassende Einzelausstellung.

MMK 3

Croissant. Absolventen der Städelschule 2016

14. Juli 2016 —
14. August 2016

Zum achten Mal findet im MMK 3 die Absolventenausstellung der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule statt.

MMK 3

Laure Prouvost. all behind, we’ll go deeper, deep down and she will say:

3. September 2016 —
6. November 2016

Das MMK Museum für Moderne Kunst präsentiert die Turner-Preisträgerin Laure Prouvost (*1978) mit ihrer ersten umfassenden Einzelpräsentation in Deutschland.

MMK 1

Fiona Tan. Geografie der Zeit

17. September 2016 —
15. Januar 2017

Die Künstlerin Fiona Tan zählt zu den herausragenden Künstlerinnen der Gegenwart. Im Mittelpunkt der Werkschau „Geografie der Zeit“ stehen neben Hauptwerken aus ihrem filmischen Œuvre – wie die Doppelprojektion „Rise and Fall“ – die neueste Entwicklung in ihrem Werk hin zu installativen Environments.

MMK 2

Willem de Rooij. Entitled

14. Oktober 2016 —
8. Januar 2017

Der seit 2006 an der Frankfurter Städelschule als Professor tätige Willem de Rooij (*1969) zählt zu den einflussreichsten Künstlern seiner Generation. Die Arbeiten von de Rooij kreisen um Fragen nach Repräsentation und Bedeutung, wobei er oftmals Bezug auf Werke anderer Künstler oder Artefakte aus historischen und anthropologischen Sammlungen nimmt.

MMK 1

Mathieu Kleyebe Abonnenc. Mefloquine Dreams

19. November 2016 —
8. Januar 2017

Mathieu Kleyebe Abonnenc (*1977, lebt und arbeitet in Rom) ist Preisträger des 17. Baloise Kunst-Preis. Der Künstler entwickelt sein vielschichtiges Werk aus Film, Fotografie, Zeichnungen und Skulptur ausgehend von umfangreichen Recherchen zu Artefakten kolonialer und postkolonialer Geschichte. Diese dienen ihm als Repräsentanten für die komplexen globalen Verflechtungen und deren Auswirkungen auf die Konstruktion kultureller Identität.