Vorschau ::: MMK Frankfurt am Main

Vorschau

MMK 3

Laure Prouvost. all behind, we’ll go deeper, deep down and she will say:

3. September 2016 —
6. November 2016

Das MMK Museum für Moderne Kunst präsentiert die Turner-Preisträgerin Laure Prouvost (*1978) mit ihrer ersten umfassenden Einzelpräsentation in Deutschland. Unter dem Titel „all behind, we’ll go deeper, deep down and she will say:“ kreiert die Künstlerin ein Environment, das die gesamten Räumlichkeiten des MMK 3 in eine raumgreifende Installation verwandelt.

MMK 1

Fiona Tan. Geografie der Zeit

17. September 2016 —
15. Januar 2017

Die Künstlerin Fiona Tan (*1966) zählt zu den herausragenden Künstlerinnen ihrer Generation. In der Werkschau „Geografie der Zeit“ im MMK 1  stehen neben Hauptwerken aus ihrem filmischen Œuvre – wie die Doppelprojektion „Rise and Fall“, die sie 2009 für den Niederländischen Pavillon der Venedig Biennale produzierte – die neueste Entwicklung in ihrem Werk hin zu installativen Environments im Fokus.

MMK 2

Willem de Rooij

14. Oktober 2016 —
19. Februar 2017

Der seit 2006 an der Frankfurter Städelschule als Professor tätige Willem de Rooij (*1969) zählt zu den einflussreichsten Künstlern seiner Generation. Die Arbeiten von de Rooij kreisen um Fragen nach Repräsentation und Bedeutung, wobei er oftmals Bezug auf Werke anderer Künstler oder Artefakte aus historischen und anthropologischen Sammlungen nimmt.

MMK 3

Florian Hecker. Formulations

26. November 2016 —
5. Februar 2017

Florian Hecker (*1975) arbeitet mit Tönen und Klängen, die er durch elektroakustische Signalverarbeitung generiert und zu komplexen Kompositionen und mehrkanaligen Rauminstallationen verdichtet. Seine Performance- und Installationsarbeiten befassen sich mit den Kompositionsentwicklungen der Nachkriegsmodernität und der elektroakustischen Musik sowie mit nicht-musikalischen Disziplinen.