Bienenprojekt ::: MMK Frankfurt am Main

Bienenprojekt auf dem Dach des MMK 1

Foto: Axel Schneider

Die Bienenvölker der Künstlergruppe finger auf dem Dach des MMK beginnen jedes Jahr erneut ihre Sammelflüge in der Frankfurter Innenstadt. Der Produktionsstandort der Stadtimkerei auf dem Dach des MMK umfasst etwa 650.000 Bienen und wird von den Künstlern Florian Haas und Andreas Wolf liebevoll gehegt und gepflegt. Von dort schwärmen die Bienen seit 2008 aus, um Pollen für den Frankfurter Museumshonig zu sammeln. Neben 12 Bienenstöcken, gibt es auf dem Museumsdach einen von finger gestalteten Lehrpfad zur Stadtimkerei zu besichtigen, anhand dessen die Künstler auf die vielfältigen Überschneidungen gesellschaftlicher, tierwirtschaftlicher und künstlerischer Produktion aufmerksam machen wollen.

Verschiedene Veranstaltungen, Führungen zum Bienenstand und Kinderworkshops der Künstlergruppe begleiten den Produktionsstandort auf dem Museumsdach.  

Führungen für Erwachsene (mit Andreas Wolf und Florian Haas) 

Termine: immer mittwochs, 20. April, 18. Mai, 15. Juni, 6. Juli, 7. September, jeweils um 19 Uhr

Erwachsene können einmal im Monat den in Form eines Lehrpfades gestalteten Bienenstand auf dem Dach des MMK bei einer ca. einstündigen Führung besuchen.
Die Führung dreht sich gleichermaßen um die konkrete imkerliche Praxis am Bienenstand, wie auch um die im Projekt angelegten Überschneidungen von tierwirtschaftlichen, gesellschaftsgestaltenden und künstlerischen Vorgehensweisen. Darüber hinaus werden weitere Projekte der Stadtimkerei / finger wie beispielsweise die Kooperation mit dem HOBOS-Projekt (Honey Bees Online Studies), die „beebox”, die „Gemischte Bienengruppe”, oder der „Honig von der Pumpstation” vorgestellt.

Eintritt: 6 Euro

 

Bienenworkshops für Kinder

Termine: samstags und sonntags, 17. und  23. April, 7. und 22. Mai, 4. und  19. Juni, 9. Juli, 3. und 10. September, jeweils 10 – 13 Uhr

Im Rahmen von Kinderworkshops können Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren unterschiedliche Honigsorten bei einem Frühstück probieren und Wesentliches zum Leben der Bienen in der Großstadt kennenlernen. Nach dem ca. einstündigen Frühstück und Tischgespräch geht es dann zum Bienenstand auf das Flachdach des Museums, um dort die Bienen zu beobachten und das Innenleben der Bienenstöcke zu entdecken. Dabei wird den Bienenvölkern etwas Wachs entnommen, das im Anschluss an den Ausflug zum Bienenstand von den Kindern zu Wachsmalstiften weiterverarbeitet wird. Mit der Bemalung eines Etiketts für ein Honigglas klingt der Workshop nach 3 Stunden aus. 

Eintritt: 9 Euro


Honigfrühstück 

Samstag, 25. Juni, 11 Uhr im MMK 1

Beim beliebten Honigfrühstück kann die diesjährige Honigernte im Museumscafé im MMK 1 mit heißer Milch oder auf frischem Brot probiert werden.

Im Vortragssaal des MMK wird Florian Schimpf, Mitglied der Würzburger beegroub (HOBOS), um 11.15 Uhr einen Überblick zur Entwicklung der Imkerei in den Städten von den Anfängen bis heute geben. Im Anschluss daran bieten die Künstler der Stadtimkerei "finger", Andreas Wolf und Florian Haas, von 12 bis 14 Uhr halbstündlich Führungen zum Bienenstand auf dem Museumsdach an.

In diesem Jahr wird zum Honigfrühstück das große mobile "Frankfurter Bienenhaus" der Künstlergruppe finger auf dem MMK Dach platziert, das bis zum Ende des Bienenjahres die Bienenvölker beheimaten wird. Das "Frankfurter Bienenhaus" ist ein modellhaftes Bienenhaus für vier Bienenvölker, das die Tradition (volks)künstlerisch gestalteter Bienenbehausungen auf zeitgenössische Art und Weise aktualisiert.

Eintritt frei


Information und Anmeldung

Telefon:  +49 69 212 40691 oder

E-Mail: kunstvermittlung.mmk@stadt-frankfurt.de 

Bei starkem Regen oder Wind müssen die Workshops und Führungen leider entfallen. Eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn können Sie unter folgender Telefonnummer erfahren, ob die Veranstaltung stattfindet: +49 69  212 30447.