Ausstellung Details ::: Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main

Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2018

MMK 3

22. Juni 2018 — 9. September 2018

Im Rahmen von RAY 2018 Fotografieprojekte Rhein-Main zeigt das MMK Museum für Moderne Kunst im MMK 3 die Ausstellung der Finalisten des Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2018: Mathieu Asselin, Rafal Milach, Batia Suter und Luke Willis Thompson.

Die Arbeiten der diesjährigen Finalisten hinterfragen mit unterschiedlichen stilistischen Ansätzen und visuellen Formaten in kritischer Weise die Produktion und Manipulation von Wissen und politischen Systemen. Die Projekte umfassen zum einen eine in hunderte von Dokumenten und Fotografien zusammengetragene scharfe Auseinandersetzung mit dem Biotech-Riesen Monsanto von Mathieu Asselins und eine Untersuchung der auf den ersten Blick harmlos erscheinenden Methoden staatlicher Einflussnahme und Propaganda von Rafal Milach. Eine enzyklopädische Sammlung visueller Assoziationen, die veranschaulichen, wie sich die relative Bedeutung gedruckter Bilder abhängig von ihrem Kontext verschieben kann präsentiert Batia Sutter während Willis Thompson eine sehr bewegende filmische Studie über Trauer zeigt, die sich mit den persönlichen Folgen visueller Darstellung und medialer Verbreitung befasst.

2018 feiert der Photography Prize sein 21-jähriges Bestehen und behauptet seine Bedeutung als renommierte Auszeichnung für besondere künstlerische Begabung und herausragende fotografische Leistungen. Der Photography Prize wurde 1997 von der Londoner Photographers' Gallery ins Leben gerufen und wird gemeinsam mit der Deutsche Börse Photography Foundation jährlich vergeben. Der mit 30.000 £ dotierte Preis ehrt einen lebenden Fotokünstler beliebiger Nationalität, der im Vorjahr in Form einer Ausstellung oder Publikation in Europa einen bedeutenden Beitrag zum Medium Fotografie geleistet hat.

Nach 2015 und 2017 wird der Preis in diesem Jahr bereits zum dritten Mal vom MMK zusammen mit der Deutschen Börse Photography Foundation im MMK 3 präsentiert.

Die Ausstellung wird ermöglicht durch:



In Kooperation mit:



Das MMK 3 wird gefördert durch: